Innere Schönheit - Selbst Achtung

Die Innere Schönheit der Selbst Achtung stellt niemanden bloß oder hebt seine Schwächen hervor.

 

Selbst Achtung zu erweisen bedeutet Stärke zu beweisen und diese mit dem Bewusstsein zu nähren, dass alles und jeder einen Wert besitzt und somit einzigartig ist.

 

Diese Sichtweise beruht auf Demut, die weiß, dass das, was am anderen gerade sichtbar ist, nur ein Teil seiner Gesamtheit darstellt, in der er gerade eine seiner vielen Rollen spielt.

 

Selbst Achtung ermöglicht uns auch den gerechten Abstand zu Stärke und zu Schwäche auszubalancieren.

Unsere Stärke brauchen wir nicht hervorzuheben, indem wir sie publik machen und sagen: „ Ich bin ein besonderer Maler, ein Meister aller Maler“.


Wenn wir den besonderen Maler in uns erkennen, dann legen wir doch einfach den Pinsel und das Papier in seine Hände, damit er handeln und das Meisterwerk vollenden kann.

Wenn wir jedoch einen schlechten Maler in uns enttarnen, brauchen wir das nicht zu ignorieren, das wäre eine Missachtung.

Wohl wissend rücken wir zunächst einen anderen Aspekt der Inneren Schönheit in den Blickpunkt, der auch einen schlechten Maler auf einem anderen Feld seiner unbegrenzten Fähigkeiten erheben wird.

 

Dort, wo wahrhaftige Selbst Achtung erfahren wird, verringert sich die Abwehr zugunsten eines tiefen Verständnisses und auf fruchtbarem Boden ist  immer Wachstum möglich.

 

Jeder besitzt Talente, die irgendwann an die Oberfläche drängen und sich heraus bilden, fortlaufend verändern und verfeinern wollen. Manchmal ist es nur eine Frage des Lichteinfalls, um die wundervolle Vielfalt der Inneren Schönheit, in sich Selbst zu erkennen.

 

Wenn ein Talent nicht unmittelbar im Sonnenlicht erstrahlt, sondern gerade im Schatten liegt, bedeutet es nicht, dass sich dort nichts befindet.

Wir wissen also nicht immer sofort, welche ursprünglichen Talente, Fähigkeiten, Kräfte und Besonderheiten in uns ruhen, bevor wir nicht damit beginnen, die Diamanten zu bergen und ans Licht zu befördern. 

Warum ist das so?

 

Nun, ganz einfach, sie befinden sich unter der Oberfläche, bedeckt vom Gestein und Geröll nutzloser Gedanken, Gewohnheiten und Verhaltensmustern, die wir erst einmal bereinigen müssen.

Die Wahrheit über Selbst Achtung ruht unter einer dicken Schlammschicht, deshalb beende Dich selbst und andere zu kritisieren, zu bewerten oder zu kategorisieren, ehe Du nicht einen gesamten Überblick über Dein zauberhaftes Wesen erhalten hast.

 

Selbst Achtung bringt die Ruhe dafür und würdigt die Zeit. Obwohl LIEBE eine Balance erschafft, braucht jeder die Chance einer Pause, um in Stille zu sein und zu atmen. Diese Pause in der ureigenen Zeit, dient dem Wachstum und der Heilung und hält uns davon ab, zu schnell und unbedacht weiterzugehen, sondern in Selbst Achtung vorzugehen.

 

Selbst Achtung wirkt dort, wo Widerstand vorhanden ist.

 

Durch Missachtung entsteht eine Verletzung auf dem gesamten Körper – Geist und Lebensenergie System.

Schon ein feiner Nadelstich kann langfristig eine tödliche Auswirkung hervorrufen, und wie häufig erst wird ein regelrechter Schlag versetzt?

Missachtung raubt Energie, Freiheit und somit Gesundheit, weil sie eine Blockade verursacht, die wie bei einem Dominoeffekt eine ganze Kette von Unruhen und Verstrickungen im eigenen Energiesystem und im Energiesystem des anderen hervorruft.

Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Menschen, ein Tier, eine Pflanze, um ein Mineral oder um Materie handelt, der Verursacher hat immer seinen Ausgleich zu erbringen.

Die Selbst Achtung jedoch bahnt einen geraden, weil aufrechten Weg durch das Leben und lässt Dich einen Ruhepunkt erreichen, von dem aus Du zurückschauen kannst und nur noch das Licht das Du Selbst bist übrig bleibt, das auch in die tiefsten Finsternis hineinstrahlt.

 

 

Doch wenn Du gelassen durch das Leben wanderst und alles und Jeden würdevoll betrachtest, kehrt die Selbst Achtung, die Du ausstrahlst, tausendfach zu Dir zurück.

 

HERZliche Grüße

Ute Anjuna Kehrle