Der Himmel ist auf Erden

Ein uraltes Sprichwort lautet:

 

Mensch, klage nicht den Himmel an, sondern beuge Dein Haupt und setzt Dich mit Deiner Seele auseinander...

 

Im Allerheiligen Raum erfahre ich heute eine besondere Atmosphäre der EINHEIT und GLÜCKSELIGKEIT, während die katholische Kirche noch immer den Gedenktag Allerheiligen mit Millionen Anhängern/Gläubigen feiert.

Und ich stelle  wieder Fragen in den Raum, die in den letzten Tagen immer intensiver auftauchten.

  • Warum halten sich so Viele an einem Glauben fest, der über Jahrhunderte unendlich viel Tod, Leid, Schuld, Ungerechtigkeit und Abhängigkeit verbreitet hat?  
  • Schenkt eine Religion einem Menschen wirklich GOTTES konstante LIEBE, seine unendliche SICHERHEIT und den FRIEDEN, nachdem sich jede gebeutelte und unterdrückte Seele sehnt?  

  • Ist eine Institution wie die Kirche in der Lage wirklichen Trost und nachhaltige Befreiung auch schon im Leben zu gewähren?
  • Wenn die Millionen Menschen wirklich Ihre Erfüllung  im Glauben an Gott finden würden, warum sind dann Viele noch immer so kriegerisch, wütend, fordernd, drohend und teilweise auch sehr anklagend unterwegs?...

Beobachte in den nächsten Tagen Dich und Dein Umfeld und erforsche die Klagenden in Dir und um Dich herum.

  • Klagende sind Jene, die durch ihren Geist Unruhe in Gedanken, in der Atmosphäre, in Beziehungen, in Gefühlen und in der Materie verursachen und dann noch über ihren Mangel beklagen.
  • Klagende sind Jene, die Mauern aufgerichtet, Zäune gezogen, Stacheldraht darin verbergen, Herzen zertrümmern, Atmung begrenzen und sich dann noch über ihre Symptome beklagen.
  • Klagende sind jene die ihre Selbst Verantwortlichkeit abgeben, in der Opfer Rolle einrichten und sich dann über ihren Schöpfer beklagen.
  • Solange ein Klagender an die Personifizierung gebunden ist, wird er Unfrieden erfahren.

Ich empfinde tiefes MITGEFÜHL für alle Seelen die noch im Leid gebunden sind und bestärke auch weiterhin diesen lebendigen, kraftvollen und lichtvollen Punkt, der sich in jedem menschlichen Wesen befindet.

 

Deshalb richte ich heute noch einmal einen Appell an all jene Seelen, 

  • die immer noch kriegerisch, wütend, fordernd, drohend, anklagend, unterwegs sind. Ihr müsst wissen, das es sich hierbei nur um die Personifizierung eures Wesens handelt und nicht um euer wahres Mensch Sein. 
  • und an Jene, die noch immer bewertend, abwertend, beurteilend, ausgrenzend unterwegs sind. Ihr müsst jetzt wissen, dass ihr euch dadurch letztendlich von euer wahren Göttlichkeit  und von der Erlösung aus der Personifizierung trennt.
  • und an Jene, die jetzt noch in ihrer Personifizierung unterwegs sind. Ihr müsst wissen, dass ihr den Ewigen Vater, den Läuterer, den Heiler der Herzen, den Erlöser und letztendlich die LIEBE ablehnt.

Jeder hat noch immer die Wahl! Niemand soll sich deshalb beklagen, er habe nicht gewusst, dass ihm der Himmel auch schon auf Erden offen steht.

 

Die Friedensengel erschaffen derzeit die Atmosphäre für das Land des ewigen FRIEDENS und der STILLE - auf Erden.

 

Dort kann sich jeder ausruhen der die alte Personifizierung wie einen zerlumpten Mantel abgestreift hat.

Dort ist jeder willkommen, der die Definitionen über eine gespielte Rolle vollkommen hinter sich gelassen hat.

Dort ist jeder willkommen, der die Transformation des lebendigen Sterbens vollkommen durchlebt hat und bereit ist, friedvoll und natürlich zu leben...

 

 

HERZliche Grüße 

Ute Anjuna Kehrle